Heitere Open Air — just for Fun

Eigentlich hatte ich meinen Einsatz am Heitere Open Air 2014 frühzeitig angemeldet — aber der Veranstalter hat mich kontaktiert als ich mit dem Motorrad in Italien unterwegs war. Kurzfristig hat er dann Ersatz gesucht. So kam ich dieses Jahr in den Genuss als akkreditierter Fotograf am Heitere Open Air zu fotografieren, ohne Verpflichtung und Druck Bilder liefern zu müssen. So macht’s auch Spass.

Bligg_1

Magic Night

Am Mittwoch war ich mit Anita, Corinne und Sämi an der Magic Night. Der Abend war MAGIC — viele Bekannte, tolles Wetter, kühles Bier und dann war da noch Mike & the Mechanics. Danke für diesen Auftritt – der war magisch. Und ich ohne Kamera am Geniessen.

Mike & the Mechanics
ist das musikalische Projekt des britischen Songschreibers und Genesis-Gitarristen Mike Rutherford. In seiner ersten Phase, die von der Gründung 1985 bis zum Tod des Sängers Paul Young im Juli 2000 reichte, veröffentlichte es fünf Studioalben und gelangte mit ihnen zu erheblichem kommerziellem Erfolg.In der Folgezeit veröffentlichte die Band Mitte 2004 ein weiteres Album und trat insgesamt nur noch sporadisch in Erscheinung. Mit dem Austritt des Sängers Paul Carrack im Herbst 2006 schien das Projekt beendet zu sein. Ende 2009 jedoch gab Rutherford bekannt, dass er mit einer neuen Besetzung an einem neuen Album arbeite und dazu den Sänger Andrew Roachford verpflichtet habe.

Heitere Open Air

So habe ich mich am Freitag am späteren Nachmittag also auf unseren Hausberg in Zofingen begeben. Ausgerüstet mit Kamera, ausreichend Speicherkarten und Akkus ging es kurz in den Medienbereich um Hallo zu sagen. Bekannte Gesichter waren bereits fleissig am einrichten, vorbereiten und die ersten Pressemitteilungen zu verfassen oder erste Bilder online zu veröffentlichen. Eine gewisse Anspannung war zu spüren. Nicht bei mir, hatte ich ja dieses Jahr keine offizielle Verpflichtung. Natürlich überlasse ich dem Veranstalter gerne meine Bilder, aber es muss nicht gleich morgen sein.

Und das Highlight liess nicht lange auf sich warten. Für mich die beste Band an diesem Wochenende – Triggerfinger. OK ich habe nicht alle gesehen, aber die Jungs waren absolut spitze und haben den späten Nachmittag gerockt. Richtigen gut Rock vom ersten bis zum letzten Riff. Perfekt

Heitere_2014_010Heitere_2014_006 Heitere_2014_008Heitere_2014_009 Heitere_2014_007Open Season liess es auf der unteren Bühne gut grooven. War aber natürlich als Folgeband von Triggerfinger mehr als gefordert. Aber sie boten eine solide Vorstellung die gefiel.

Heitere_2014_011 Heitere_2014_012Birdy gefiel mir dann recht gut. Das Mädel hat eine wundervolle Stimme — zwar etwas wenig Substanz dahinter, aber wirklich süss. Ich muss aber gestehen das ich während ihrem Konzert gerade ein paar kühle Blonde mit Freunden zischte und nur bedingt bei der Sache war.

Heitere_2014_014 Heitere_2014_015 Heitere_2014_016Tja und dann war er da — BLIGG himself. Das ist eine Rampensau der die Massen vom ersten Ton her begeistert und mitreisst. Hätte es nicht gedacht, aber der hat mich begeistert und mir sehr gut gefallen wie er live abgeht. Und ich glaub ich war nicht der einzige — noch selten habe ich auf dem Heitere so viele Besucher gesehen die sich auf einen Act so konzentriert hatten.

Heitere_2014_019Heitere_2014_017 Heitere_2014_018  Heitere_2014_020und mit dem Auftritt von Sean Paul hat sich dann mein Freitag auf verabschiedet. OK, da gab es vorher noch einen Schlummerbecher und dann ging es nach Hause.

Samstag

Der Samstag war ein Rapper-Tag — obwohl ich auch erst wieder am Nachmittag auf das Gelände kam. One Track Live, Dendemann und Jan Delay führten durchs Programm. Solide Auftritte die aber nicht zwingend meinen Geschmack getroffen haben — aber eben eine solide, runde Vorstellung bei der man gut ein kühles Bierchen zischen und sich dem Groove hingeben kann.

und mein fotografischer Abschluss wurde am Samstag von Stromae begleitet der die vielen jungen, weiblichen, französisch sprechenden Fans völlig begeisterte. Den fand ich gar nicht mal so schlecht — obwohl vermutlich doch mehr seine Performance.

DSC05748_4024 DSC05726_4011 DSC05676_3980Sonntag

Sonntag ist ja auf dem Heitere bekanntlich der Familientag. Und so habe ich es auch gemacht — Alexandra wollte doch Adrian Stern mal live sehen. Und weil er zufällig nun am Sonntag auf unserem Hausberg war, haben wir uns zusammen in die tausenden von Fans gewagt und sie stand ganz vorne.

DSC05893_4154DSC05885_4146 als Smartobjekt-1Und nach dem Auftritt von Adrian Stern haben wir uns dann auch gemeinsam entschlossen den Sonntag zusammen zu geniessen, die vielen Menschen zu beobachten, das Festival ausklingen zu lassen und die diversen Darbietungen ohne Kamera zu erleben. War toll mit ihr auf dem Heitere — gerne wieder.

DSC05842_4103 als Smartobjekt-1 DSC05854_4115 als Smartobjekt-1 DSC05858_4119 als Smartobjekt-1So findet ein wundervolles Open Air sein Ende. Es war wiederum ein tolles Erlebnis die Bands hautnah vor der Kamera haben zu dürfen. Ich erachte es als Privileg und bin dankbar für die Möglichkeit mit einem Fotopass hinter die Abschrankungen zu dürfen. 2015 — ich bin dabei.

2 Kommentare

was meinst Du dazu